Fernwanderweg E5: Braunschweiger Hütte – Zwieselstein

Das Reisetagebuch unserer sechsten Etappe auf dem Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Bozen: Braunschweiger Hütte – Zwieselstein.

Durch meine Knieprobleme sollte auch diese Etappe ausfallen…wir waren bereits direkt von Mittelberg per Bus nach Zwieselstein gefahren und haben dort 3 Tage Erholungspause eingelegt.

Erholungspause in Zwieselstein

Fernwanderweg E5: DAV Talhütte ZwieselsteinMan wird wirklich müde vom nichts-tun! Aber wir haben die komplette Hütte tagsüber für uns alleine. So geniessen wir einfach die Ruhe, ich kann vor allem mein Knie hochlegen und wir schaffen es unsere komplette Kleidung einmal durchzuwaschen…hat auch etwas 😉

Am Nachmittag fahren wir nach Sölden…so ein Retorten-Ski-Touristen-Ort…! Wir schaffen uns einen Weinvorrat für die Tage in der Talhütte an und essen Abends leckere Pizza beim Brückenwirt (echter Holzofen mit Pizzaiolo…man merkt: Italien ist nicht mehr weit).

Zum Glück gibt es – wie es sich für einen Ski-Ort gehört – eine ordentlische Anzahl Sportmediziner und Orthopäden. DAV TalhüŸtte ZwieselsteinIch notiere mir schon einmal die Nummern…nur zur Vorsicht natürlich…denn morgen wird mein Knie sicher schon wieder ganz tip-top-fit sein. Leider war dem dann doch nicht so und ich habe noch vorsichtshalber den Medizinmann aufgesucht.

Dieser stellt zum Glück fest, dass es nur Überlastungs-Erscheinungen sein. Sofern ich mit den Schmerzen umgehen könnte, gäbe es an sich keinen Grund mit der Tour aufzuhören. Und so wurde Iboprofen 600 zu meinem Freund auf den restlichen Etappen (warum nur sind Ibu 600) nur in Deutschland rezeptpflichtig und in allen anderen Ländern, die ich besucht habe nicht?

Zusammenfassung

Strecke:

Höhenmeter:

Dauer:

Wetter: Sonnig / Wolkig

Schwierigkeit:

Note:

Weiter zur Etappe 7: Zwieselstein – Moos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.